Die goldenen Regeln des Bodybuilding

Deine Sportliche Meinung

User Bewertung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Matze vom Muskelaufbau1 Team März 14, 2011 0
training trainieren bodybuilding tipps trick regeln grundlagen

Oftmals werden im Bodybuilding vermeidbare Fehler gemacht.

Das soll nicht auch Ihnen passieren und darum sind hier die wichtigsten Regeln die man einhalten sollte, wenn man das beste Ergebnis des Fettabbaus erhalten möchte.

Die Waage hat nicht immer Recht!

Es ist schön wenn Sie die ersten Erfolge auf der Waage verzeichnen können. Doch denken Sie daran, dass es sich bei den verlorenen Kilos in der ersten Zeit überwiegend um verlorenen Wasseranteil handelt und noch kein Fettanteil. Nehmen Sie trotzdem die Waage als Motivation Schub.

Lassen Sie sich nicht von der Industrie manipulieren!
Es gibt viele Produkte zu kaufen die wahre wunder versprechen. Seien es nun Geräte die bei einer nur 10 minütigen Anwendung pro Tag das fett regelrecht dahin schmelzen lassen oder Tabletten, sowie Shakes, von denen sie nur durch das regelmäßige einnehmen einen Traumkörper erhalten. Denken Sie immer daran es ist nicht alles Gold was glänzt. Denn viele Unternehmen machen sich die Verzweiflung vieler Menschen, die durch gescheiterte Diäten verursacht wurden zu nutzen und manipulieren diese mit Versprechungen, die Sie und das Produkt schon gar nicht einhalten können. Bleiben Sie Stark und glauben Sie nur an sich und Ihren regelmäßigen Sport, denn das ist bis heute noch der schnellste und gesündeste Weg zur Traumfigur.

Ausdauertraining wird es schon richten!

Noch ein Irrglaube der die Menschheit schon seit mehreren Jahren begleitet. Denn nur das Ausdauertraining alleine ist nicht für die Fettverbrennung zuständig. Im Gegenteil! Sie verbrennen beim Ausdauertraining weniger Fett als Sie womöglich denken und hoffen. Darum ist es Ratsam zum Ausdauertraining zum einem eine Cardiotraining und ein leichtes Muskelaufbau Training hinzu zu fügen. Merken Sie sich immer eins: „ um so mehr Muskeln Sie trainieren, um so mehr Fettreserven werden vom Körper angezapft. Trainieren Sie die größeren Muskelgruppen wie zum Beispiel den Rücken und die Oberschenkel und Sie werden mehr Fett verbrennen. Ein Cardio -training das den Puls in die Höhe schlägt steigert das ganze noch zusätzlich.

Ändern Sie Ihre Essgewohnheiten!

Was immer noch nicht viele wissen ist das fast 70 % Ihres Erfolges beim Abnehmen von Ihrer Ernährung ab hängt.

Senken Sie die Kohlenhydrate!
Umso mehr Kohlenhydrate essen umso größer ist die Wahrscheinlichkeit das Ihr Körper diese als Körperfett umwandelt. Denn essen Sie mehr als Ihr Körper verbraucht, benutzt dieser die überflüssigen Kohlenhydrate für den Aufbau des Körperfettanteils. Das schlimmste was Sie dann noch machen können ist wenn Sie zusätzlich zu den vielen Kohlenhydraten auch noch viel Fett zu sich nehmen, denn dann reagiert der Körper wie folgt: “der Körper verarbeitet erst die Kohlenhydrate für den Energiededarf und speichert dafür das zu sich genommene Fett in den Fettreserven”. Bewegen Sie sich dann nicht ausreichend, hat der Körper keine Chance das überflüssige Fett zu verbrauchen und es endet schließlich auf den Hüften.

Viel Essen macht schlank!

Ganz so einfach ist es natürlich nicht. Es kommt natürlich darauf an was Sie zu sich nehmen. Aber eine Studie hat gezeigt, dass Menschen die ihrem Körper regelmäßig mit den richtigen Nahrungsmitteln versorgen schneller Fettverbrennen. Das heißt für Sie: „ essen sie regelmäßig und nehmen Sie Zwischenmahlzeiten zu sich“! Am besten ist es, wenn Sie sechs bis acht Mahlzeiten zu sich nehmen. Zusätzlich zu den drei Hauptmahlzeiten (Frühstück, Mittag- und Abendessen) sollten Sie Ihren Körper mal ein Obst, Gemüse oder notfalls auch Snacks in Trinkform gönnen. Vermeiden Sie auf jeden fall jegliches Hungergefühl, denn sonst ist es schon zu spät und der Körper befindet sich in einem Notstand.

Belohnung muss sein!
Gönnen Sie sich und Ihrem Körper hin und wieder mal etwas. Dies darf auch eher nicht gerade in Ihren Diätplan passen. Wie zum Beispiel “Fast Food oder etwas anderes“. Somit verhindern Sie das Sie einen Heißhunger verfallen. Denn der Heißhunger ist der schlimmste Feind, jeden Sportlers.

Viel Trinken!

Viel trinken ist ein Muss! Versorgen Sie Ihren Körper mit ausreichender Flüssigkeit. Natürlich sollten Sie darauf achten was Sie trinken. Alkohol ist eher ein Tabu, denn dieser steht dem Muskelaufbau und Ihrem Ziel im Weg. Natürlich müssen Sie nicht ganz darauf verzichten. Hier kommt der Spruch: Genießen im Rahmen zum tragen. Am besten eignet sich Wasser oder ungesüßten Tee. Dabei sollten schon zwei bis drei Liter am Tag zusammen kommen. Sehr wichtig ist es, dass sie während des Trainings genügend Flüssigkeit zu sich nehmen. Am besten wäre in diesem Fall Wasser ohne Kohlensäure.

Führen Sie Tagebuch!
Am besten für die Motivation ist es Ihren bis her verbuchten Erfolg fest zu halten. Dabei dient nicht alleine das aufschreiben der Waageergebnisse. Bevor Sie mit dem Projekt Traumkörper anfangen, messen Sie den Umfang Ihrer Problemzonen und schreiben Sie diese auf. Alle zwei Wochen wird verglichen und sie werden überrascht sein, was dieser Ihnen mehr verraten wird als die Waage. Eine weitere Möglichkeit ist den Erfolg in Bildern zu dokumentieren. Hierbei ist es Sinnvoll, sich aus mehreren Perspektiven zu fotografieren. So zeigt sich der Erfolg des harten Trainings, gleich viel mehr.

Holen Sie sich Verstärkung!

Suchen Sie sich einen Trainingspartner der das gleiche Ziel verfolgt wie Sie, denn geteiltes Leid ist schließlich halbes Leid. Des weiteren wird dieser Sie unterstützen, besonders in den schweren Zeiten in der Ihre Motivation zu wünschen lässt.

Die goldene Regel zum Schluss!
Egal wie schleppend es voran geht, bleiben Sie dran! Denken Sie immer an den Spruch: „Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut“! Glauben Sie mir es wird sich für Sie auszahlen.

hinterlasse einen Kommentar »