Interview mit Bodybuilder Phillip Zwoll

Deine Sportliche Meinung

User Bewertung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,00 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Matze vom Muskelaufbau1 Team November 5, 2013 0
Interview mit Bodybuilder Phillip Zwoll
Name: Phillip Zwoll
Jahrgang: 1991
Gewicht: 80kg
Wohnsitz: Bad Bramstedt
Zurzeit bin ich in der Offseason, ich liebe es aber definiert zu sein, alles andere kommt nicht in Frage, deswegen entferne ich mich nicht zu weit vom Wettkampfgewicht.

Wer bin ich:

Ich heiße Phillip Zwoll, bin 22 Jahre alt und betreibe seit meinem 17 Lebensjahr Kraftsport. Vom Körpertyp her war ich schon immer Ectomorph und damals bei gleicher Größe 58kg. Meiner Meinung nach einfach viel zu wenig. So fing ich also an im Studio zu trainieren und machte für damalige Verhältnisse beachtliche Fortschritte. Dieses Gefühl seinen Körper nach eigener Vorstellung zu formen und sich von der Masse abzuheben sagte mir aufjedenfall zu.
3 Jahre später konnte ich zwar einen einigermaßen guten Körper vorweisen aber irgendwie ging es nicht voran. Erst dann ging es mit Bodybuilding los!

Mehrere Stunden im Internet und in Zeitschriften Artikel,Trainingsprogramme und sonstige Berichte durchzulesen gehörte zur Tagesordnung. Erst dann fing ich an zu verstehen und fing an meine Supplementierung, Ernährung und Erholung zu optimieren und ab da ging es steil auf mit dem Körperwachstum. Viele brauchen Motivation um ins Studio zu gehen. Aber warum sollte ich mich motivieren für etwas bei dem ich so extremen Spaß verspüre? Ich gehe ins Studio, weil ich es einfach liebe Gewichte zu stemmen. Man fragt auch keinen Hardcore Zocker wie er sich jeden Tag dazu aufraffen kann mehrer Stunden am Pc zu hocken..denkt mal darüber nach ;)

Standardtrainingswoche:

Alle 4-5 Wochen wechsele ich meinen Plan. Auch mache ich bei jedem Workout andere Übungen(ausgenommen von Grundübungen, die fehlen nie) und entscheide spontan im Training, es kommt immer darauf an wie ich mich fühle.

Zurzeit: Zurzeit bin ich wirklich jeden Tag im Studio. Ich plane keine Pausen ein, wenn ich mich aber schlapp fühle und merke, dass mein Körper eine Pause benötigt, setze ich auch mal 1 oder 2 Tage aus. Solange ich mich aber gut fühle, sehe ich keinen Grund Pausen einzulegen.

Montags: Beine
Dienstags: Waden/Brust/Bizeps
Mittwoch: Cardio(meistens 40 min schnelles gehen auf höchster Steigung oder Stepper) Bauch intensiv
Donnerstag: Waden/Rücken/Trizeps
Freitag: Beine
Samstag: Wie Mittwoch
Sonntag: Schulter/Nacken

*Die Bauchmuskulatur trainiere Ich 2 mal die Woche intensiv, sprich:mindestens 20 Minuten. Dazu an 2 oder 3 anderen Tagen 10-15 Minuten morgens auf nüchternem Magen oder ans Training ranhängen.

Ernährung: Ich bin in der Offseason, ernähre mich aber dennoch sehr bewusst. Einmal pro Woche passe ich meine Ernährung an, kommt immer darauf an ob ich zu oder abgenommen habe. Dann werden die Kohlenhydrate entweder leicht hochgeschraubt oder belassen.

Philip-Zwoll PosingPhilip-Zwoll Sidepose

Standardtag:
5.30 Uhr: Haferflocken, Banane, Mandeln, Honig(Alles mit heißem Wasser übergossen)
8.30 Uhr: 0,4% Hüttenkäse, Mandeln, Haferflocken
11.30 Uhr Wheyshake und 1 Banane,1 Apfel
14.45uhr  Hühnchen, Reis, Gemüse
16.30 uhr Hühnchen, Reis, Gemüse
17.30 2 Bananen
18.00 Training
20.00 Wheyshake, Dextrose
20.45 Steak, Süßkartoffel, Gemüse
23.30 Uhr Magerquark, Mandeln, Whey, Mandelmilch

So sieht ein Standardtag aus. Ich beziehe die Kohlenhydrate aber auch manchmal aus anderen Quellen, ist vorallem in der Offseason wichtig. Pro Woche genehmige ich mir 1 oder 2 Schummelmahlzeiten. Ganze Cheatdays mache ich nicht mehr.

Lieblingsessen: Definitiv Pizza, Steak , alles was überbacken ist ;)

Lieblingsübung: Ganz klar Kniebeugen. Ich liebe es schwer zu trainieren und diese Übung erlaubt mir am Meisten Gewicht zu nehmen. Wenn man sie richtig macht wird sie nicht nur deine Beine sondern deinen kompletten Körper formen.

Kurzhantel Schrägdrücken: Ich liebe diese Übung und beginne oft im Brusttraining damit. Sie formt die Brust unglaublich gut.

Lieblingsmuskel: Am stärksten ausgeprägt sind bei mir die Bauch-und Brustmuskulatur.

Mein liebster Muskel war schon immer die Bauchmuskulatur, man erkennt meiner Meinung nach am ehesten die Disziplin eines Menschen wenn man sich die Mittelpartie anschaut. Sie spricht einfach für die Aesthetic!

Wettkampf: Ich bin Athlet beim Ifbb.

  • Norddeutscher Meister Junioren 1 plus Geamtsieg 2013
  • Deutscher Vizemeister Junioren 1 2013

Philip-Zwoll Bein Posing

Ich bereite Mich auf die Frühjahrsaison 2014 vor.

Supplements: Whey,Bcaas,Glutamin,Magnesium,Vitamine

Vorbild: Rob riches. Sein Körper gefällt mir sehr aber noch mehr seine Persönlickeit und Lifestyle.Vom Körper her hat  Ulisses jr einfach unglaubliche Leistung erbracht.

In 5 Jahren:

  • Das wichtigste Gesundheit! Alleine durch sie darf ich trainieren. In der Mens physique gestartet zu sein.
  • International gestartet sein.
  • Magazincover bedecken

Tipps: Ernährung ist das a und o. Man hört es so oft aber es ist nun mal so .Die Erfolge werden kommen, glaubt mir ;) lasst euch Zeit. Ein Körper wächst nicht von Heute auf Morgen. Auch nicht in paar Wochen oder Monaten. Es ist ein jahrelanger Prozess also bleibt geduldig und beständig. Macht die Grundübungen. Auch die Frauen! Wie oft seht ihr Personen im Studio Kreuzheben machen? Also Ich super selten. Dann schaut euch die Leute an und entscheidet selbst wozu ihr gehören wollt..

Trainiert mit Leidenschaft. Wenn ihr die Hälfte der Zeit im Gym mit whattsapp beschäftigt seid, solltet ihr euch über eure mäßigen Erfolge nicht wundern.

Motto: Aesthetics over everything, Better than yesterday

Folgt mit auf meiner Fanpage bei Facebook wenn ihr Lust habt: Phillip Zwoll

Bleibt fleißig!




hinterlasse einen Kommentar »

You must be logged in to post a comment.