Interview mit Markus Schilling

Deine Sportliche Meinung

User Bewertung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Matze vom Muskelaufbau1 Team Januar 13, 2012 0
Name: Markus Schilling | Jahrgang: 1965 | Wohnsitz: Luzern/Schweiz | Web: www.triplexfitness.ch

Wer bist Du und was machst Du?

Ich bin seit 5 Jahren Inhaber und Geschäftsführer von Triple X Fitness Shop in Luzern.

 

Wann hast mit Bodybuilding angefangen und warum?

Im Alter von 18 Jahren habe ich mit Krafttraining begonnen, um ein athletischen Körper aufzubauen. Gleich am Anfang wusste ich, dass ich den richtigen Sport für mich gefunden habe. Ich war fasziniert und wollte zunehmend mehr über Ernährung und Muskelaufbau lernen. Nach 3 Jahren Training bin ich nach Venice Californien, dem Bodybuilding-Mecca ausgewandert wo alle Profibodybuilder trainierten. Der ganze Körperkult und Bodybuilding-Lifestyle in L:A. hat mich sehr inspiriert. Ich habe dort sehr viel lernen können.

 

Was motiviert Dich bei diesem Sport?

Mich motiviert die Tatsache, dass man sein Körper über Jahre immer noch verbessern kann, ich meine nicht, dass man grenzenlos mehr Muskel drauf packen kann, sondern dass man die Muskelqualität stets verbessern kann. Ebenfalls gefällt mir, dass man den Sport bis ins hohe Alter betreiben kann.

 

Wie sieht bei dir eine Standard Trainingswoche aus?

Über die vielen Jahre habe ich auch gelernt, dass kein anderes Trainingsprinzip mehr Erfolge zeigt, als das “Old School” Training wie schon in den 70er Jahren zu Arnold’s Zeiten. Immer wieder hört man von irgend welchen neuen Trainingstheorien. Man sieht dann die Leute im Studio, die ein Buch gelesen haben, (von irgend einem Professor oder Doktor die wahrscheinlich noch nie selber trainiert haben) und trainieren für 20 Min weil sie gelesen haben, dass man mit diesem bestimmten Training Zeit spart. Andere sieht man, die 2-3 Stunden im Studio verbringen, und überzeugt sind, “mehr ist mehr”. Oder immer wieder hört man von neuen komischen neuen Trainingsgeräten, die einem schnellere Ergebnisse versprechen. Leider gibt es immer wieder Theoretiker, die das Krafttraining neu erfinden wollen. Von all dem halte ich nichts. Die erfolgreichen Athleten und Athletinnen, die ich über all die Jahre kennengelernt habe, trainieren immer nach dem selben Schema. Natürlich sieht das Split-Training nicht bei allen Athleten gleich aus, aber die aber das Grundprinzip ist immer das selbe.

Mein Trainingsplan:

  • Montag, Brust und Trizeps
  • Dienstag, 1 Stunde Cardio-Training
  • Mittwoch, Trainingsfrei
  • Donnerstag, Beine und Waden
  • Freitag, Schultern und Bauch
  • Samstag, Trainingsfrei
  • Sonntag, Rücken und Bizeps

Wie Ernährst du dich?

Ich ernähre mich generell das ganze Jahr durch Low Carb-High Protein (Metabole Diät)
Ich versuche mein Eiweißbedarf (300-400g/Tag) soweit es geht mit Fleisch, Eier usw. zu decken. Als Zusatz nehme ich verschiede Proteinpulver zu mir.

Was für Supplemente verwendest Du?

Tagsüber nehme ich Whey Proteine oder Mehrkomponenten Proteine, vor dem Schlafen gehen Casein zu mir.
Glutamin 4mal Täglich 5g in jeden Protein Shake zusätzlich.
Aminosäuren (BCAA’s) beim Aufstehen, nach dem Training und vor dem Schlafen gehen.
Mutivitamine, Multimineralien, zusätzlich Vitamin C, Glucosamin & Chondrolin am Morgen
Omega3 und Magnesium, Morgens und Abends
Trainingsbooster jeweils halbe Stunde vor dem Training

Wer ist dein größtes Vorbild?

Im Bodybuilding war sicher früher Arnold das große Vorbild, (wie bei jedem anderen wahrscheinlich auch)
Neben dem Sport gibt es sehr viele Vorbilder, generell Leute, die im Leben für Ihren Erfolg gekämpft oder großes geleistet haben.

 

Was möchtest du in 5 Jahren erreicht haben?

Ich hoffe dass ich weiterhin gesund, und beruflich erfolgreich bleibe.

 

Drei wertvolle Tipps von Dir für unsere Leser?

Behalte den Willen, das Durchhaltevermögen und die Disziplin
Informiere Dich über Training, Ernährung usw. bei Leuten die Erfolg im Sport haben (nur weil jemand ein Trainerzertifikat hat, heißt es noch lange nicht, dass sie eine Ahnung haben)
Hab Geduld! Wenn Du jemand in einem Magazin oder TV sieht, mit einem guten Körper, denk daran, das es viel Zeit, Disziplin und und Geduld braucht um so auszusehen.

 

Dein Motto?

Life’s too short to be small




hinterlasse einen Kommentar »

You must be logged in to post a comment.