Patrick Reiser mit einer unglaublichen Figur, bei uns im Interview

Deine Sportliche Meinung

User Bewertung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,26 von 5 Punkten, basieren auf 34 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Matze vom Muskelaufbau1 Team November 27, 2013 0
Patrick Reiser mit einer unglaublichen Figur, bei uns im Interview
Name: Patrick Reiser
Jahrgang: 1986
Gewicht: 82
Größe: 175
Wettkampfvorbereitung oder Offseason: 82 in der Offseason
Wohnsitz: Zürich
Facebook: Patrick Reiser
Instagram: PROBRO_P_R

Wer bist Du und was machst Du?

Mein Name ist Patrick Reiser. Ich bin leidenschaftlicher Fitness- und Bodybuilding Athlet, bin Geschäftsmann und arbeite Hauptberuflich als Firmenkunden- und Privatkundenberater in der Versicherungsbranche.

Seit diesem Jahr bin ich Schweizer Meister im Natural Bodybuilding und habe an der Weltmeisterschaft in Boston, USA in der stärksten und anspruchsvollsten Klasse den dritten Platz belegt. Außerdem bin ich Schweizer Junioren Rekordhalter im Bankdrücken. Mit einem Körpergewicht von 79 kg, drückte ich im Jahr 2010, 162.5 Kg Bank und wurde überraschend Schweizermeister sowie Schweizer-Junioren Rekordhalter.
CH Meister

Wann hast mit Bodybuilding angefangen und warum?

Was definierst du unter Bodybuilding genau? Ich unterscheide ganz klar zwischen Fitness, Kraftsport und Bodybuilding. Mit 14 Jahren, betrat ich das erste Mal in meinen Leben ein Gym und habe bis heute nie damit aufgehört. Ich habe angefangen mit Fitness, bin dann zum Kraftsport und habe dann über den Kraftsport das Bodybuilding entdeckt.

Meiner Meinung nach, kann man Bodybuilding ohne es zu leben und zu fühlen, nicht praktizieren. Fitness und Kraftsport hingegen schon. Bodybuilding sehe ich als einen Lifestyle, entweder du lebst ihn oder lässt die Finger davon und bleibst beim Fitness oder Kraftsport. Hinter dem Begriff “Bodybuilding” steckt so viel mehr, als sich die meisten Personen welche Fitnesssport betreiben, vorstellen können.

Leg Workout

Durch Fitness, Kraftsport und das Bodybuilding bin ich der, der ich heute bin. Dieser Sport hat mein Leben maßgeblich positiv geprägt. Mein aktueller körperlicher, gesundheitlicher, seelischer und psychischer Zustand, mit welchem ich sehr zufrieden bin, habe ich unter anderem diesem Sport zu verdanken.

Wie ich genau zu Bodybuilding gekommen bin, dazu gibt es eine ganz besondere Story, es ist die Geschichte meines Lebens und das hätte in diesem Interview wohl leider keinen Platz mehr….

Was ich aber kurz und knapp dazu sagen kann: Mit Bodybuilding angefangen habe ich, seit dem Zeitpunkt, als ich mich entschieden habe, bei der Schweizer Natural Bodybuilding Meisterschaft, www.snbf.ch, teilzunehmen. Dies war im April 2013!

Was motiviert Dich bei diesem Sport?

Mich jeden Tag neu und besser kennen zu lernen, sowie physisch und psychisch mit jedem Training stärker zu werden und zu wachsen.

Ich liebe das Training und freue mich meist schon einen Tag zuvor, auf das nächste Work-Out.

Das Training ist für mich eine Art Meditation. Es gibt mir die Möglichkeit, meinen Körper, meinen Geist und meine Seele perfekt aufeinander abzustimmen. Ich trainiere mehrheitlich mit einem Fokus von 100%. Dieser Fokus immer wieder auf das Maximum zu bringen, ist eine Motivation von ganz vielen anderen weiteren Motivationen welche ich Tag für Tag geniesse. Der Fokus und die Konzentration sind für mich eines der wichtigsten Elemente in diesem Sport! Der Faktor “Fokus” ist ein sehr wertvoller Schlüssel zum Erfolg und ist unter anderem eine von mehreren wichtigen Zutaten für mein Erfolgsrezept.

mischa janiec und patrick reiser

Eine weitere Motivation ist das Gefühl, welches mir das Training gibt. Wenn ich spüre, wie das Blut durch meine Adern fliesst und ich fühle wie jede einzelne Muskelfaser verletzt wird und durch diese Verletzung noch stärker wird, ist das ein unglaubliches Gefühl für mich. Es ist eine Art Kommunikation mit dem Körper, wie es ein Laie wohl kaum verstehen wird. Es gibt so viele verschiedene Arten von Motivationen, ich habe soviel davon!

Wie sieht bei dir eine Standard Trainingswoche aus?

Ich trainiere 5 mal die Woche, könnte aber auch locker 7 mal die Woche trainieren, doch da ich Natural Athlet bin wäre 7x die Woche einfach zu viel für meinen Körper. Meine Pläne passe ich laufend und kontrolliert an. Ein Standarttraining bei mir sieht momentan in etwa wie folgt aus:

Montag: Brust/Lat
Dienstag: Beine
Mittwoch: Pause
Donnerstag: Rücken/Nacken
Freitag: Schulter
Samstag: Bizeps, Trizeps
Sonntag: Pause

Bei jedem Training höre ich genauestens auf meinen Körper. Ein Bauchtraining sowie einzelne schwächere Muskeln von mir werden in den Plan systematisch integriert, je nach Körperfeeling.

Wie sieht dein Cardiotraining aus?

Cardio betreibe ich erst seit kurzem. Ich passe mein Cardioeinheit je nach Körperform an. Im Schnitt schwitze ich 2x die Woche nach dem Workout 20 Minute auf dem Stairmaster. HIIT wird bei mir je nach Körperfeeling und Form ebenfalls in meinen Trainingsplan integriert…

Patrick Reiser Bodybuilding

Wie Ernährst du dich?

Essen, gehört neben dem Training zu den Top 4 Leidenschaften meines Lebens. Ich liebe die Vielfalt der Gastronomie und die verschiedenen Esskulturen.

Ich achte darauf, sauber zu essen. Die Ernährung ist einer der wichtigsten Komponenten für den Erfolg .“Du bist, was du isst“. Ich behaupte, ohne einen genauen strukturierten Ernährungsplan, wird es niemals jemand schaffen, seine Top Figur zu erreichen.

In meinem ganzen Leben, gab es keinen Tag, an dem ich komplett auf Kohlenhydrate verzichtet habe, auch in der Wettkampfvorbereitung nicht. Soviel zum Thema Low Carb…

Was ist dein Lieblingsessen?

Wie schon gesagt, esse ich alles sehr gerne. Ich könnte mich auf kein Gericht festlegen. Ich mag alle Arten von Reis, Pasta und Kartoffelgerichten und bin ein echter Fleischfresser, genau so liebe ich aber auch das Gemüse, den Fisch und die Früchte. Wovon ich die Finger lasse, ist Schweinefleisch.

Was machst du sonst noch für Sport oder Aktivitäten in deiner Freizeit?

Ich bin von Natur aus ein Sportler. Ohne Sport würde es mir schwer fallen zu leben. Der Fitnesssport lässt aber fast keinen Platz mehr, für andere Sportaktivitäten. Im Sommer spiele ich des Öfteren Fußball oder am See und Strand Beach Volleyball. Ich bin offen für jede Sportart, auch für den Extremsport, welchen ich ebenfalls schon ausprobiert habe.

Was ist deine Lieblingsübung und dein Lieblingsmuskel?

Die Brust und die Arme sind ganz klar meine Lieblingsmuskeln und somit ist Bankdrücken auch meine Favoriten-Übung.

Patrick Reiser Wettkampf

An welchem Wettkampf nimmst du teil und wie sieht deine Vorbereitung aus?

Wie bereits erwähnt, habe ich an der Schweizer Meisterschaft im Natural Bodybuilding teilgenommen und wurde dort Schweizer Meister. Durch diesen Titel habe ich mich für die WM in Boston, USA qualifiziert und wurde dort 3. Platz. Meine Wettkampfvorbereitung habe ich im April gestartet. Ich habe erst da angefangen auf meine Ernährung zu achten und mich mit diesem Baustein bis ins letzte Detail auseinander zu setzen. Vor April 2013 habe ich noch ohne Plan und System gegessen. Eine Packung Chips und Eis an diesem Abend und am nächsten Abend musste eine Pizza daran glauben. Mein Körper hat extrem und sofort auf diese Ernährungsumstellung reagiert. Das Ergebnis war an den Wettkämpfen zu sehen.

Was für Supplemente verwendest Du?

- Whey Protein
- Aminosäuren
- Omega 3,
- Diverse Vitamine wie z.B. Zink, Vitamin C, B und Magnesium.

Wer ist dein größtes Vorbild?

Arnold Schwarzenegger. Er ist ein Vorbild und eine große Inspiration für mich. Wenn es allein um das Thema Ästhetik geht, so bewundere ich zur Zeit die Form von Lazar Angelov und Ulisses jr.

Was möchtest du in 5 Jahren erreicht haben?

Sehr vieles. Ich bleibe aber beim Thema Fitness und Bodybuilding. Ich sehe mich als eine Art Künstler und meinen Körper als Kunstwerk. Ich versuche meinen Körper in den nächsten 5 Jahren auf naturaler Basis so zu perfektionieren, dass ich für mich selber sagen kann, jetzt habe ich das Beste Resultat rausgeholt. Ästhetik ist mir hierbei das Wichtigste, dies ist auch einer der Hauptgründe, warum ich Natural bleibe! Ich habe noch so viel Potential.

Patrick Shoot

Mischa Janiec von Poska Genetiks ist ein sehr guter Freund von mir. Ich schätze Ihn sehr. Wir planen einige sehr interessante Projekte gemeinsam, mehr dazu kann und will ich hier aber noch nicht verraten. Alle Fitness- und Bodybuilding Interessierten können sich aber schon sehr darauf freuen.

Drei wertvolle Tipps von Dir für unsere Leser?

- sei zu 100% diszipliniert
- sei zu 100% organisiert und kontrolliert
- glaube zu 100% an dich selber und sei wie ein Löwe, nicht wie ein Schaf

Dein Motto?

Ich habe drei von mir:

1. Driving a Ferrari is fantastic but to be a Ferrari is incredible. Be a Ferrari!
1. Einen Ferrari zu fahren ist fantastisch, doch ein Ferrari zu sein ist unglaublich. Sei ein Ferrari!
2. “Life is a game, you have to play your game. If you play the game of others, you already lost Game Over
3. Leben ist Risiko, was wir tun ist riskant, was wir nicht tun ist es auch…




hinterlasse einen Kommentar »

You must be logged in to post a comment.