Thorben Sacré Natural Bodybuilder im Interview

Deine Sportliche Meinung

User Bewertung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,44 von 5 Punkten, basieren auf 9 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Matze vom Muskelaufbau1 Team August 19, 2013 0
Thorben Sacré Natural Bodybuilder im Interview
Name: Thorben Sacré
Jahrgang: 1994
Gewicht: Offseason 93kg; Wettkampf: 80kg
Größe: 1,83 m

Wettkampfvorbereitung oder Offseason:
Momentan befinde ich mich in der Offseason. Dabei bleibe ich aber dennoch
recht gut in Form, da ich mich zu massig nicht mehr so wohl fühle.

Wohnsitz: Kiel

Facebook: www.Facebook.com/TSNATURAL

Wer bist Du und was machst Du?

Ich bin Thorben und bin gerade auf dem Sprung ein Jahr nach Australien zu gehen.

Posing

Wann hast mit Bodybuilding angefangen und warum?

Gegen Ende 2009 kam ich das erste Mal durch Freunde mit Kraftsport
in Berührung. Ich war zu dem Zeitpunkt sehr dünn und wollte das ändern.
Ab Mitte 2011 veränderte ich dann grundlegend meine Ernährung und spielte
das erste Mal mit dem Gedanken an Wettkämpfen teilzunehmen.

Was motiviert Dich bei diesem Sport?

Ich würde sagen wie gezielt und genau man seinen Körper stück für Stück in eine gewisse Richtung hin verändern kann. Ob man jetzt definiert für Shootings/Wettkämpfe oder eine Aufbauphase einlegt. Die schnellen Erfolge die man durch die strikte Ernährung + das entsprechende Training erzielt, motivieren einfach extrem genau so weiter zu machen.

Wie sieht bei dir eine Standard Trainingswoche aus?

Montag: Brust; Schulter; Trizeps
Dienstag: Rücken; Nacken; Bizeps
Mittwoch: Beine; Bauch
Donnerstag: /
Freitag: Brust; Nacken
Samstag: Beine; Bauch
Sonntag: /

Rückenpose

Wie sieht dein Cardiotraining aus?

Momentan betreibe ich kein Cardiotraining, da mein Körper durch die saubere Ernährung
ziemlich gut in Form bleibt. In der Wettkampfvorbereitung arbeite ich viel mit Intervalltraining.
Praktisch ist das meist ein Mix aus Stepper, Laufband und Fahrrad.

Wie Ernährst du dich?

Meine Ernährung sieht wie bei fast allen Kraftsportlern sehr Eiweißreich aus und
kommt dem Klischee der typischen Pute & Reis-Mahlzeit eigentlich sehr nahe.
Jede Woche aufs Neue habe ich täglich meine 7 Mahlzeiten, in denen Grundlebensmittel
wie z.B. Reis, Fisch, Fleisch und Gemüse enthalten sind. Momentan esse ich auch sehr
kohlenhydratlastig, achte aber darauf diese zu möglichst Effektiven Zeitpunkten zu mir zu
nehmen. Einmal in der Woche gönne ich mir ebenfalls einen Tag, an dem ich zusätzlich zu
den täglichen Mahlzeiten auch mal esse worauf ich sonst so verzichte, um meinen Stoffwechsel
stetig anzuregen und auch für einfach ein bisschen mehr Motivation im Alltag zu sorgen :)

Was ist dein Lieblingsessen?

So ziemlich alles was man auf den Grill werfen kann würde ich sagen.

Was machst du sonst noch für Sport oder Aktivitäten in deiner Freizeit?

Da der Sport und die Ernährung sehr viel Zeit in Anspruch nehmen bleibt da eigentlich recht wenig.
Ich verbringen Zeit mit meinen engsten Freunden und habe eigentlich immer einen Zusatznebenjob, um mir das Essen finanzieren zu können :)

Musclebeach

Was ist deine Lieblingsübung und dein Lieblingsmuskel?

Momentan ist Kurzhantel-Schulterdrücken meine Lieblingsübung.
Einen Lieblingsmuskel habe ich nicht, trainieren tue ich sie aber alle gerne.

An welchem Wettkampf nimmst du teil und wie sieht deine Vorbereitung aus?

Im Moment ist nur grob geplant, dass ich 2015 wieder mal wettkampfmäßig
wieder aktiv werde. Bisher bin ich in normalen Bodybuilding-Junioren-klassen gestartet, als nächstes würde mich mal reizen in der Men’s Physique Klasse an den Start zu gehen.
Dann würde es wieder mit der klassischen Low carb Diät losgehen, für die ich immer in etwa 12 Wochen einplane.

Was für Supplemente verwendest Du?

BCAA’s / Whey Protein / Trainingsbooster

Wer ist dein größtes Vorbild?

Aaron Curtis (aus Australien) motiviert mich sehr.

Was möchtest du in 5 Jahren erreicht haben?

Ich habe mir in der Hinsicht keine speziellen Ziele gesteckt. Ich lebe jeden Tag
für den Sport und bin schon echt glücklich wenn ich das Training die nächsten
Jahre genauso fortführen kann wie bisher. Den Rest zeigt die Zeit.

Drei wertvolle Tipps von Dir für unsere Leser?

1 – Sei geduldig mit dir selber!
2 – Setze Prioritäten im Leben!
3 – Mach das was dich persönlich Glücklich macht!

Dein Motto?

„Hard work beats talent when talent doesn’t work hard.“ – Tim Notke




hinterlasse einen Kommentar »

You must be logged in to post a comment.