Richtig Bankdrücken: So schaffst Du mehr Gewicht mit der optimalen Haltung

Deine Sportliche Meinung

User Bewertung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,20 von 5 Punkten, basieren auf 20 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Matze vom Muskelaufbau1 Team Juli 17, 2012 0
Richtig Bankdrücken: So schaffst Du mehr Gewicht mit der optimalen Haltung
Das Bankdrücken ist nicht nur eine der wichtigen Grundübungen für den Kraft- und Masseaufbau, viele Experten sind sogar der Meinung, dass Bankdrücken die mit Abstand effektivste Übung für die Oberkörpermuskulatur ist. Beim Bankdrücken werden die Brust-, Trizeps- und Schultermuskulatur beansprucht, weshalb man auf diese Übung in keinem Fall verzichten darf. Damit Bankdrücken für den Kraft- und Masseaufbau jedoch so effektiv ist wie beschrieben, ist es sehr wichtig, dass das Bankdrücken auch richtig und sauber ausgeführt wird. Weiterhin ist das Verletzungsrisiko beim Bankdrücken sehr hoch, was damit zusammenhängt, dass diese Grundübung in der Regel mit äußerst hohen Gewichten und Wiederholungszahlen im Maximalkraftbereich ausgeführt wird. Doch worauf kommt es beim “richtigen” Bankdrücken an?

arnold-schwarzenegger-bench-press 01

Die richtige Ausführung für Trainingserfolg und Gesundheit

Wenn es um das Bankdrücken geht, dann machen viele Anfänger im Rahmen der Ausführung sehr viele Fehler, obwohl der Bewegungsablauf beim Bankdrücken eigentlich klar und einfach ist. Häufig wird die Hantelstange jedoch nicht weit genug in Richtung Brustmuskulatur abgesetzt, was dafür sorgt, dass die vordere Schultermuskulatur zu stark belastet wird. Hier kann man sich schnell verletzen, weshalb man beim Bankdrücken immer darauf achten sollte wie und wo man die Hantelstange absetzt. Auch das Abfedern der Hantelstange auf der Brust sollte in jedem Fall vermieden werden, auch wenn mit dieser “Methode” wohlmöglich mehr Gewicht bewegt werden kann. Das Gewicht ist im Bodybuilding nur ein Mittel zum Zweck und auch wenn bei Übungen wie dem Bankdrücken fast jeder Athlet akribisch auf sein Arbeitsgewicht achtet und sich stets steigern möchte, im Vergleich zu einer sauberen und effektiven Ausführung ist das Gewicht absolut zweitrangig. Ein weiterer häufiger Fehler beim Bankdrücken ist ein zu schnelles Herablassen der Hantelstange. Der negative Wiederholungsteil ist sehr wichtig für die Trainingseffektivität und aus diesem Grund sollte man die Langhantelstange beim Bankdrücken stets langsam und kontrolliert herablassen und sie anschließend explosiv nach oben drücken.

arnold-schwarzenegger-bench-press

Hohlkreuz beim Bankdrücken und die Position der Beine

Viele Athleten sind der Ansicht, dass die Beine beim Bankdrücken unbedingt angewinkelt werden müssen, damit während der Übungsausführung kein Hohlkreuz entsteht. Ein temporäres Hohlkreuz ist für den Rücken jedoch keineswegs schädlich, sondern entlastet die Wirbelsäure. Nicht umsonst machen Kraftsportler beim Bankdrücken die so genannte “Brücke”, welche für Körperspannung und ein Hohlkreuz sorgt. Wenn der Rücken beim Bankdrücken ins Hohlkreuz geht, dann spannt sich die gesamte Rückenmuskulatur an, was keineswegs schädlich oder gefährlich ist. Es ist in diesem Zusammenhang vollkommen in Ordnung den kompletten Oberkörper anzuspannen und beim Bankdrücken ins Hohlkreuz zu gehen, um so Kraft aus dem gesamten Körper zu holen und höhere Gewichte bewältigen zu können.

Weitere Informationen gibt es bei: www.bodyx.de – Bodybuilding und Kraftsport




hinterlasse einen Kommentar »

You must be logged in to post a comment.