Wie wichtig Motivation für dein Training ist

Deine Sportliche Meinung

User Bewertung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Matze vom Muskelaufbau1 Team Juli 20, 2012 0
Wer im Bodybuilding wirklich etwas erreichen und das Maximale aus seinem Körper herausholen möchte, der benötigt nicht nur hartes Training und eine disziplinierte Ernährung – es kommt vor allem auch auf die richtige Motivation an. Motivation ist enorm wichtig für einen effektiven Muskelaufbau, denn man muss im Training stets alles geben und mit eisernem Willen und Ehrgeiz bei der Sache sein. Nur so schafft man es, auch dann noch weiterzumachen, wenn der Körper bereits alle Kraftreserven aufgebraucht hat und darüber hinaus muss man unbedingt bis in die Haarspitzen motiviert sein, wenn es um das Erreichen von Kraftzuwächsen geht.

Wer nicht an sich und sein eigenes Leistungsvermögen glaubt, der wird es wesentlich schwerer haben, sich regelmäßig bei Übungen wie dem Bankdrücken zu steigern, denn wer mit inneren Blockaden einen Maximalkraftsatz beginnt und zu viel Respekt vor dem Gewicht hat, der wird schnell merken, dass die Arme sofort an Kraft verlieren sobald der Kopf nicht mehr an das Erreichen des festgelegten Ziels glaubt. Das bekannte Sprichwort “Wahre Kraft kommt von innen” bewahrheitet sich im Training immer wieder, denn mit Willensstärke und Motivation kann man es in jedem Fall schaffen im Training 5 Kilogramm mehr zu drücken, sodass man Kraftsteigerungen in einem gewissen Umfang auch mental “erzwingen” kann.

Ohne die notwendige Motivation ist es darüber hinaus äußerst schwer Trainings- und auch Ernährungspläne mit Disziplin durchzuziehen, denn Motivationslosigkeit führt häufig zu Selbstzweifeln und Fragen wie “Warum mache ich das Ganze eigentlich?”. Man sollte sich die persönlichen Ziele daher jeden Tag vor Augen halten und sich mit jedem erreichten Teilerfolg, beispielsweise der Senkung des Körperfettanteils um 2 Prozent, noch weiter motivieren. Bodybuilding ist harte Arbeit und ein Full-Time-Job, der nur mit Erfolg bewältigt werden kann, wenn ein Athlet mit Herz und Leidenschaft agiert.

Wenn es reichen würde, zwei bis drei Mal in der Woche die Hanteln zu “schwingen” und dazu regelmäßig einen Eiweißshake zu trinken, dann würden wahrscheinlich 90% der Menschen da draußen mit einem Sixpack, einem V-förmigen Oberkörper und durchtrainierten Armen durch die Gegend laufen. Wer sich jedoch einen athletischen und austrainierten Körper wünscht, der muss mehr leisten und über einen Zeitraum von mehreren Jahren zu 100 Prozent hinter seinem Traum stehen.

Ohne Motivation, Ehrgeiz und Willenskraft geht das nicht und ganz egal ob man sich außerhalb des Studios mit Musik, Filmen oder den anerkennenden Blicken der Mitmenschen motiviert, man braucht Motivation einfach, denn ein unmotivierter Athlet gleicht einer Hantelstange ohne Gewichte, einem Studio ohne Geräte, einem Muskel ohne Gegenspieler.




hinterlasse einen Kommentar »

You must be logged in to post a comment.