Deine Psyche bestimmt deinen Erfolg

Deine Sportliche Meinung

User Bewertung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Matze vom Muskelaufbau1 Team Januar 14, 2014 0
Deine Psyche bestimmt deinen Erfolg
Ob Du im Kraftsport schnell zum gewünschten Ziel kommst oder eher langsam, hängt nicht alleine nur von Deiner Trainingsleistung ab. Eine ganz große Rolle spielt auch Deine Psyche: Deine Gedanken und Deine Fähigkeit, Dich immer wieder selbst zu motivieren, sind nämlich wesentliche Erfolgsfaktoren und sollten daher keineswegs unterschätzt werden.

Wie die Kraft Deiner Gedanken Deinen Erfolg beeinflusst

Die geistige Komponente kann den Trainingserfolg entscheidend beeinflussen. Die Art und Weise, wie Du über Deine Einheiten und Übungen denkst, ist gerade im Zusammenhang mit Muskelaufbau von großer Bedeutung. Wer mit Unlust ein vermeintliches Pflichtprogramm abspult und gedanklich schon wieder auf der heimischen Couch liegt, sollte sich also nicht wundern, wenn die Erfolge ziemlich lange auf sich warten lassen. Körper und Geist bilden schließlich auch im Sport eine Einheit. Nur wenn beide Faktoren aufeinander abgestimmt sind, kann etwas bewirkt werden. Im Prinzip kommt es bei der Psyche auf zwei ganz wichtige Eigenschaften an: Geduld und Disziplin. Bei vielen Sportlern hapert es besonders an der Geduld, dabei gehört sie zu den grundlegenden Eigenschaften im Kraftsport, denn der Erfolg stellt sich hier niemals über Nacht ein. Hüte Dich also davor, Dein Ziel in möglichst kürzester Zeit erreichen zu wollen. Mit Gelassenheit, Ruhe und einer großen Portion Beharrlichkeit kommst Du Deinem Wunschkörper wesentlich besser und schneller näher als mit der Brechstangen-Methode.

Ein weiterer Schlüssel zum Erfolg ist Disziplin. Sie öffnet Dir die Türen, die Dir bei der Verwirklichung Deiner Träume ansonsten verschlossen bleiben würden. Darum verinnerliche Dir am besten folgende Regel: Außer einer Erkrankung oder Verletzung gibt es für einen ehrgeizigen Sportler keinen Grund, eine angesetzte Trainingseinheit ausfallen zu lassen!

Mindfucks schnell beseitigen

Mindfucks sind Gedanken, dir Dir bei der Verwirklichung Deiner Ziele im Weg stehen. Sie können verschiedene Namen besitzen: Zweifel, Unsicherheit, Angst und Bedenken sind nur einige Beispiele. Wenn Du Dir immer wieder selbst einredest, dass Dein Körper für diesen Sport nicht geschaffen ist oder die Übungen bei Dir sowie nicht “anschlagen”, werden sich diese negativen Prophezeiungen irgendwann auch tatsächlich erfüllen. Bringe solche Mindfucks also so früh wie möglich zum Schweigen, denn haben sie sich erst einmal in Deinem Unterbewusstsein eingenistet, wollen sie irgendwann gar nicht mehr verschwinden. Sei gut zu Deinem eigenen Ich und achte auf Deine Gedanken. Nur wenn Du ganz fest an Dich und Deinen Erfolg glaubst, wirst Du Deine Ziele auch erreichen.

Liebe Dein Training!

Freue Dich immer wieder aufs Neue auf Dein Training und genieße es! Und falls sich dieses Gefühl nach einem harten Arbeitstag nicht so recht einstellen will: Denk daran, dass es unzählige Menschen gibt, die durch einen Unfall oder eine Krankheit nicht mehr in der Lage sind, ihren geliebten Sport auszuüben. Möchtest Du mit ihnen tauschen? Sicherlich nicht, also vergiss nicht, dass es ein Privileg ist, regelmäßig zum Training zu gehen, und sei dankbar für jede Einheit, die Du absolvieren kannst. Mache Dir schon beim kleinsten Anflug eines Motivationsproblems klar, dass nicht jeder Mensch das Gefühl eines durchtrainierten und starken Körpers erleben darf: Es ist nämlich keine Selbstverständlichkeit!

Sorge für höchste Konzentration!

Bist Du im Studio, zählt nur noch eine Sache: höchste Konzentration. Blende alle anderen Gedanken aus und beschäftige Dich ausschließlich mit Deinem Trainingsplan. Stress mit dem Chef oder Ärger im Privatleben? Vergiss es jetzt einfach mal. Dein Körper kann keine Höchstleistungen vollbringen, wenn Du mit dem Kopf ganz woanders bist. Lasse Einflüsse von außen in diesem Moment einfach nicht zu: Später, nach dem Training, hast Du noch genug Zeit, Dich mit Sorgen und Problemen auseinanderzusetzen. Aber dies ist jetzt Deine persönliche Zeit, dir nur Dir und Deinem Körper gehört. Nur durch den optimalen Einsatz deiner geistigen Kräfte kannst Du Bestleistungen erreichen.




hinterlasse einen Kommentar »

You must be logged in to post a comment.