BCAA Einnahmeempfehlung & Wirkung

Deine Sportliche Meinung

User Bewertung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,29 von 5 Punkten, basieren auf 7 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Matze vom Muskelaufbau1 Team März 7, 2011 0
BCAA Supplemente Nahrung Proteine Sauere

Branched Chain Amino Acids

- kurz BCAA – sind verzweigtkettige Aminosäuren. Dazu gehören die essentiellen Aminosäuren Leucin, Valin und Isoleucin. BCAAs werden aufgrund ihrer Struktur über den Darm direkt in die Muskulatur aufgenommen. Alle anderen Aminosäuren werden über die Leber verstoffwechselt und stehen der Muskulatur nicht sofort zur Verfügung.

 

 

BCAAs haben viele Vorteile. Sie fördern die Muskelproteinsynthese, sie regen die Insulinausschüttung an, sie mindern den Proteinabbau, sie steigern die Wachstumshormonausschüttung, sie steigern die Energiebereitschaft im Ausdauerbereich, sie vermindern die Bildung von Laktat und sie schützen die Muskulatur vor dem Abbau.

Wie wirkt BCAA?

Leucin spielt für die Proteinsynthese die größte Rolle. Man sollte dem Körper aber nicht nur Leucin zuführen, da dieses BCAA nur wirken kann, wenn alle drei Aminosäuren im Körper vertreten sind. Würde man Leucin ohne Valin und Isoleucin konsumieren, würde das sogar einen Abbruch der Proteinsynthese zur Folge haben.
Nimmt man BCAAs direkt nach dem Training ein, wird die Insulinausschüttung erhöht. Insulin ist das anabolste Hormon des menschlichen Körpers, denn es transportiert nicht nur Zucker in die Zellen. Es ist auch daran beteiligt, dass die Muskulatur Aminosäuren aufnimmt.

Nimmt man BCAAs in Kombination mit Kohlenhydraten und Proteinen auf, werden die Nährstoffe aufgrund der hohen Insulinausschüttung noch schneller in die Muskulatur transportiert.
Bei körperlicher Belastung baut der Körper nicht nur Kohlenhydrate, sondern auch Aminosäuren – vor allem Leucin – ab. Dem Körper sollte also ausreichend Leucin zur Verfügung gestellt werden, damit antrainierte Muskelproteine vorm Abbau geschützt werden.
Gerade bei Diäten ist der Konsum von BCAAs besonders wichtig. Man sollte sie vor und nach dem Training einnehmen, um einen muskelschützenden Effekt zu erhalten.

BCAA Einnahmeempfehlung:

Die zugeführte Menge sollte mindestens 4 bis 5 Gramm betragen. Die Einnahme ist besonders nach dem Training effektiv. Um eine anabole Stoffwechsellage sicherzustellen, sollten BCAA´s in Kombination mit Kohlenhydraten und einem Molkeproteingetränk eingenommen werden.
Während einer Diät sollte die Einnahme 30 bis 45 Minuten vor dem Training und direkt nach dem Training erfolgen. Dabei sollten dem Körper 4 Gramm zugeführt werden. Dies hat den Effekt, dass das antrainierte Muskelgewebe vor Abbau geschützt wird.
Die Zufuhr sollte sich jedoch stets nach dem Körpergewicht und dem Trainingsstand richten.

BCAAs in Form von Tabellen, Kapseln und Pulver:

Tabletten sind wesentlich billiger als Kapseln. Allerdings haben Tabletten eine lange Resorptionszeit. Es werden pro Tablette nur 0,1 bis 1 Gramm in der Stunde resorbiert. Die Einnahme vor dem Training hat daher wenig Sinn. Schließlich möchte man zu einem genauen Zeitpunkt die volle Wirkung erhalten. Tabletten wären also nur während oder nach dem Training zu empfehlen. Die Wirkung wird aber über mehrere Stunden verteilt. Währenddessen nimmt man aber auch über die Nahrung andere Aminosäuren auf. Im Körper wird also niemals ein Überschuss an BCAAs entstehen. Die Wirkung von Tabletten ist also gleich Null.

Kapseln sind zwar etwas teurer als Tabletten, haben aber viel mehr Vorteile. Der komplette Wirkstoff ist nach 30 bis 45 Minuten vollständig resorbiert. Er steht also äußerst schnell zur Verfügung. Der Zeitpunkt der Wirkstofffreigabe lässt sich also ziemlich genau bestimmen.

Pulver stellt die billigste Variante dar. Pulver lässt sich aber schlecht dosieren und es kann zu Entmischungen kommen. Pulver setzt man ein, wenn eine korrekte Dosiergenauigkeit nicht notwendig ist um eine maximale Wirkung zu erzielen.

Kapseln sollten beim Kauf immer die erste Wahl sein. Der Kauf von Pulver ist ebenfalls zu empfehlen. Von Tabletten sollte man aber die Finger lassen.

BCAAs sind sichere Produkte. Sie haben keinerlei Nebenwirkungen. Über einen Kauf sollte man allerdings gründlich nachdenken, denn BCAAs machen nur bei einer strengen Diät Sinn. Meist reicht es schon aus, Proteinpräparate zu konsumieren. Diese beinhalten reichlich BCAAs. Eine zusätzliche Zufuhr würde keinen Sinn ergeben. Für leistungsorientierte Sportler, die sich in einer Diät befinden, sind BCAAs jedoch sehr zu empfehlen.




hinterlasse einen Kommentar »

You must be logged in to post a comment.