Einnahmeschema Kreatin (Creatin)?

Deine Sportliche Meinung

User Bewertung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,33 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Matze vom Muskelaufbau1 Team März 12, 2011 0
einnahmeschema kreatin muskelaufbau

Allgemeines zu Kreatin(Creatin) richtige Einnahme und den Nebenwirkungen

Unter Kreatin versteht man eine organische Säure, die zur Versorgung der Muskeln von Wirbeltieren mit Energie beiträgt. Diese körpereigene Säure wird in der Leber, der Niere und auch in der Bauchspeicheldrüse synthetisiert. Die Hälfte der benötigten Tagesdosis, die bei einem ausgewachsenen Menschen bei ca. 1,5 bis 2 g pro Tag liegt, stellt der Körper selbst her. Der Rest wird über die Nahrung, zum Beispiel durch den Verzehr von Fleisch, zugefügt.

Im sportlichen Bereich ist Kreatin in der heutigen Zeit nicht mehr weg zu denken.

Gerade beim Bodybuilding oder anderen Kraftsportarten ist Kreatin ein sehr wichtiger Bestandteil zum Muskelaufbau geworden. Weil gerade im Sport die normale, tägliche Menge an Kreatin nicht ausreicht, gibt es dieses Kreatin auch zu kaufen.

Doch wie nimmt man dieses Kreatin ein damit es am besten wirkt und ein sinnvolles Ergebnis erzielt wird? Als erstes sollte man das Kreatin in sehr viel Wasser oder anderen zuckerlosen Getränken auflösen. Das gesamte Kreatin sollte sich dabei auflösen. Wenn sich das Kreatin restlos aufgelöst hat, dann wird dieses Getränk zu sich genommen. Als nächstes löst man, ca. 30 Minuten nach der Einnahme des Kreatins, Traubenzucker in Wasser auf und trinkt auch dieses. Dabei ist es sehr wichtig, dass die Zeiten auch wirklich eingehalten werden. Der Traubenzucker und das Kreatin sollen zur gleichen Zeit in den Blutkreislauf gelangen. Doch das Kreatin braucht ca. 30 Minuten länger als der Traubenzucker. Aus dem Grund nimmt man den aufgelösten Traubenzucker erst ca. 30 Minuten nach der Einnahme des aufgelösten Kreatins zu sich.

Kommt der Traubenzucker in den Blutkreislauf, dann löst er einen Insulinschub aus. Dieser Insulinschub führt dazu, dass das Kreatin extrem besser in den Muskeln aufgenommen wird als ohne Einnahme von Traubenzucker. Doch muss man unbedingt auf die richtige Zeit aufpassen. Ist der Traubenzucker eher im Blut als das Kreatin, dann wird Zucker in die Muskeln gebracht, die diese sättigen und kein Kreatin mehr Platz findet.

Also, erst das Kreatin trinken und nach 30 Minuten den Traubenzucker.

Am sinnvollsten ist es, wenn das Kreatin nach dem Training eingenommen wird. Nach den Anstrengungen des Trainings sind die Muskelglykogenspeicher leer und brauchen dringend neue Energie. Zu dieser Zeit sind sie besonders aufnahmefähig für Kreatin und Glykogen ( Blutzucker ).
Wenn diese Energiespeicher leer sind, dann können sie die höchste Menge an Kreatin in den Muskeln des Körpers speichern.

Am effektivsten ist es, wenn das Kreatin ca. eine halbe Stunde vor dem Ende des Trainings zu sich genommen wird und am Ende des Trainings dann die Traubenzuckerlösung. Geht man in dieser Reihenfolge vor, dann hat man am Ende des Trainings den optimalen und vor allem wirkungsvollsten Zeitpunkt abgepasst. Zu Beginn der Einnahme von Kreatin sollte man eine halbe Stunde vor dem Ende des Trainings ca. 10 g Kreatin zu sich nehmen und über den restlichen Tag jeweils 2 mal 5 g Kreatin verteilen. Nach zehn Tagen wird diese Dosis dann halbiert. Nach dem Training wird dann 5g Kreatin zu sich genommen und 2 mal 2,5 g über den Tag verteilt. Diese Dosis behält man dann für 8 Wochen bei. Nach den 8 Wochen muss man eine Pause von 6 Wochen einlegen um danach wieder mit der Einnahme von Kreatin beginnen zu können.




hinterlasse einen Kommentar »

You must be logged in to post a comment.