Bauchtraining zu Hause?

Deine Sportliche Meinung

User Bewertung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,33 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Matze vom Muskelaufbau1 Team März 14, 2011 0
training trainieren bauchtmuskelraining zu hause uebungen beinheben

Ist der Bauchtraining zu Hause überhaupt machbar?

Vollkommen stressfrei und ohne die hohen Ausgaben für teure Geräte, haben Sie einige sehr effektvolle Möglichkeiten um ein Bauchtraining zu Hause durchzuführen. Für eine gute Körperhaltung ist eine gut trainierte Bauchmuskulatur ebenso wichtig wie ein gesunder Rücken. Ein wohlgeformter und flacher Bauch ist nicht nur ästhetisch, sondern auch wichtig für Ihre Gesundheit. Die folgenden Übungsvorschläge helfen Ihnen zu Hause erfolgreich zu trainieren:

Crunches

Legen Sie sich auf den Rücken und winkeln Sie Ihre Beine an, das ist wichtig um ein Hohlkreuz zu vermeiden. Die Hände sollten Sie hinter den Kopf legen, oder auf dem Brustkorb verschränken. Damit die Bauchmuskeln entsprechend angespannt werden können ist es wichtig, dass Sie den Kopf während der Übungen nicht mit nach oben ziehen. Nun heben Sie nur durch das Anspannen Ihrer Bauchmuskeln Ihren Oberkörper nach vorne. Der untere Rückenbereich darf nicht mit angehoben werden. Es ist darauf zu achten, dass während der Anspannung nach oben ausgeatmet und nach unten wieder eingeatmet wird. Während der Beugebewegung für einige Sekunden die Position halten, dann wieder flach zurück legen. Diese Übung sollten Sie anfangs ca. fünf- zehnmal ausführen, und nach einer kurzen Pause wiederholen. Den Schwierigkeitsgrad dieser Übung können Sie mittels Gewichte weiter steigern.

Stockdrehen

Diese Übung können Sie stehend, oder sitzend ausüben, dabei sollten Sie die Beine leicht gespreizt halten. Nehmen Sie z. B. einen Stock oder eine Stange mit beiden Armen in den Nacken. Halten Sie Ihren Oberkörper gerade und drehen Sie nun den Oberkörper abwechselnd möglichst weit nach rechts und anschließend nach links. Die Hüfte darf sich auf keinen Fall dabei drehen. Durch diese Übung wird die seitliche Bauchmuskulatur effektvoll trainiert.

Eine weitere Übung für die seitliche Bauchmuskulatur:

Legen Sie sich seitwärts auf eine weiche Unterlage und stützen Sie sich mit den Armen und Beinen am Boden ab, das Gesäß leicht anheben und wieder senken, nach dem 5. Mal zur anderen Seite wechseln. Führen Sie die Auf- und Abwärtsbewegungen langsam durch und atmen sie dabei gleichmäßig.

Beinheben

Legen Sie sich erneut flach auf den Boden, strecken Sie Ihre Beine und heben Sie diese ca. 45° vom Boden ab, halten Sie die Position wenn möglich einige Sekunden, bevor Sie die Beine wieder senken. Diese Übung ist umso effektiver, je langsamer sie ausgeführt wird. Es empfiehlt sich mit den Händen an einem festen Gegenstand festzuhalten. Diese Übung ist vorwiegend für die untere Bauchmuskulatur geeignet. Gleichmäßiges Atmen ist wichtig um ein Seitenstechen zu vermeiden.

Klappmesser

Setzen Sie sich auf den Boden und strecken Sie die Arme entlang Ihres Kopfes nach oben. Nun die Beine strecken und vom Boden heben. Versuchen Sie mit den Händen Ihre Zehenspitzen zu berühren und gleichzeitig dabei den Oberkörper anzuheben. Diese Übung anfangs bis zu zehnmal wiederholen und darauf achten, dass die Körperspannung gehalten wird.

Spine Twist

Setzen Sie sich mit aufgerichtetem Oberkörper auf den Boden und strecken Sie die Beine, versuchen Sie Ihre Füße so weit wie möglich in Richtung Ihres Körpers anzuziehen. die Arme seitlich ca. 170° vom Körper abspreizen. Drehen Sie nun den Oberkörper und die Arme so weit wie möglich, abwechselnd nach rechts, dann nach links. Versuchen sie ihren Oberkörper während der Seitwärtsdrehung so gut es geht nach oben zu strecken, verweilen Sie einen Moment in dieser Position und wiederholen Sie die Übung mindestens zehnmal.

Eine Übung für Zwischendurch

Setzen Sie sich auf einen Stuhl und stellen Sie die Beine im rechten Winkel auf den Boden, nun pressen Sie die Hände fest gegen die Knie, Sie werden merken wie Ihr Bauch angespannt wird. Diese Übung können Sie überall und zu jeder Zeit machen.

Machen Sie diese Übungen anfangs nicht täglich, legen Sie eine Pause von 1-2 Tagen ein. Ein Muskelkater wird Ihnen, besonders in den ersten Tagen, gewiss sein. Führen Sie die Bauchübungen zu Hause trotzdem kontinuierlich durch bis Sie das gewünschte Ergebnis erreicht haben. Viel Erfolg!




hinterlasse einen Kommentar »

You must be logged in to post a comment.