Interview mit Natural Bodybuilderin Kathrin Weishaupt

Deine Sportliche Meinung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Klicke auf einen Stern um deine Bewertung abzugeben)
Loading...Loading...

Matze vom Muskelaufbau1 Team November 22, 2013 0
Interview mit Natural Bodybuilderin Kathrin Weishaupt
Name: Kathrin Weishaupt
Jahrgang: 1985
Gewicht: 55 kg
Größe: 1,72 m
Wettkampfvorbereitung oder Offseason: Weder noch: Improvement Season
Wohnsitz: Bonn
Facebook: www.facebook.de/kathrinbikini
Instagram. @kathrinbikini

Wer bist Du und was machst Du?

Ich bin eine Bikiniathletin und bestreite Bodybuilding-Wettkämpfe auf internationaler Ebene. Eigentlich bin ich studierte Fitnessökonomin und habe während der letzten Jahre auch sehr viel im Personal Training gearbeitet. Mittlerweile bin ich aber aus zeitlichen Gründen mein einziger Kunde und verdiene mein Geld als Management Assistentin in einem Pharmaunternehmen.

Wann hast mit Bodybuilding angefangen und warum?

Mit Wettkämpfen habe ich nach meiner Zeit in der Bundeswehr angefangen. Es fehlten mir die Herausforderungen, die ich beim Bund oft hatte. Denn in der Zivilisation kann man ja schlecht weiterhin Panzer fahren. So fand ich im Bodybuilding einen Sport, den ich alleine, zu jeder Zeit treiben konnte und in dem ich meine eigenen Grenzen überwinden muss. Daher habe ich 2010 mit dem Training und Wettkämpfen begonnen.

Was motiviert Dich bei diesem Sport?

Es gibt zwei Dinge, die mich bei diesem Sport besonders motivieren. Zum Einen ist es die Veränderung des Körpers durch intensives, gezieltes Training und eine gesunde Ernährung. Zum Anderen gibt es einem sehr viel Selbstvertrauen, in einem Bikini auf die Bühne zu gehen und sich zu präsentieren. Dieser Sport hat sehr viel zu meiner persönlichen Entwicklung beigetragen und das möchte ich nicht missen.

Wie sieht bei dir eine Standard Trainingswoche aus?

Ich trainiere normalerweise 5-6 mal in der Woche. Meistens gehe ich abends nach der Arbeit für circa 2 Stunden in eines der beiden Fitnessstudios, in denen ich angemeldet bin. Wenn es zeitlich knapp wird, dann trainiere ich morgens schon mal in meinem Keller. Der ist voll ausgestattet mit Power Rack, Abwurfplattform, Seilzug, Kurzhanteln, Stepper und Crosstrainer. Also alles, was ein Athlet sich so wünscht.

Wie sieht dein Cardiotraining aus?

Ich habe 5-6 mal die Woche Cardiotraining. Es sind fast immer Intervalleinheiten. Meistens auf dem Laufband oder auf dem Stepper. Aktuell dauern sie nur 30 Minuten, weil ich Muskelmasse aufbauen möchten.

Kathrin Weishaupt WettkampfKathrin Weishaupt

Wie ernährst du dich?

Meine Ernährung ist sehr gesund und ausgewogen. Die meisten Leute staunen, was ich alles esse und trotzdem nicht aussehe wie ein Walross. Aber es ist eben die Wahl der Nahrungsmittel, die entscheidend ist. Ich esse jeden Tag Fisch, Eier, Steak, Hähnchen, Proteinpulver, alle Arten von Obst und Gemüse. Außerdem habe ich in beinahe jeder meiner 7 Mahlzeiten Kohlenhydrate. Im Gegensatz zu vielen anderen Athleten bin ich der Meinung, dass Low Carb nicht gut ist für den Stoffwechsel. Viele haben nach einer Low Carb-Diät Probleme, ihren Stoffwechsel wieder in den Griff zu bekommen und nehmen sehr viel zu. Ich komme mit einer gesunden Mischkost sehr gut klar und genieße es, rund ums Jahr den Luxus eines Ernährungsplanes zu haben.

Was ist dein Lieblingsessen?

Salat mit Hähnchen und Kürbiskernbrötchen

Was machst du sonst noch für Sport oder Aktivitäten in deiner Freizeit?

Krafttraining, was sonst? Nein, ich versuche oft neue Sportarten aus. Ich habe schon: Canyonig, Wellenreiten, Windsurfen, Klettern, Snowboarden, Volleyball und vieles mehr gemacht. Leider erfordern diese Sportarten auch ein entsprechendes Umfeld. Daher bleibt es meistens beim Wandern im Siebengebirge. Für nächstes Jahr habe ich mich aber für den Fisherman’s Strongman Run angemeldet. Das heißt, dass ich ab dem Frühjahr erst einmal auf die Halbmarathondistanz trainieren muss. Und das, obwohl ich Laufen hasse!

Was ist deine Lieblingsübung und dein Lieblingsmuskel?

Sagen wir es so, nach einem Beintraining fühle ich mich am Besten. Ich habe aber weder ein Lieblingstraining noch einen Lieblingsmuskel. Eigentlich mag ich alle Körperteile an mir gleich gern :O)

An welchem Wettkampf nimmst du teil und wie sieht deine Vorbereitung aus?

Dieses Jahr bin ich ja zum ersten Mal international an den Start gegangen, was mir wahnsinnig viel Spaß gemacht hat. Das kommende Jahr ist in Planung. Die Wettkämpfe stehen aber noch nicht alle fest.

Was für Supplemente verwendest Du? Ich bin wahnsinnig stolz, alle meine Lieblingssupplements über meinen Sponsor Optimum Nutrition beziehen zu können. Ich benutzte Whey Protein in Mocha Cappuccino, Glutamin, Glucosamin, Opti Women, Oats Riegel von Optimum Nutrition (Schokolade-Erdnuss ist mein Favorit!), ZMA und vor allem Amino Energy, wenn ich nach 8 Stunden Schreibtischarbeit meinen Blutdruck auf Trainingstemperatur bringen muss.

Wer ist dein größtes Vorbild?

Da ich Mitglied im Team Bombshell bin, hatte ich die Möglichkeit sehr viele amerikanische Profi Bikini-Athletinnen persönlich kennen zu lernen. Ich bewundere aber besonders meine Trainerin Vanessa Campbell, die sich mit einer Engelsgeduld um mich und mein Training kümmert. Und dann finde ich Jennifer Andrews noch toll. Ich habe noch nie eine Frau getroffen mit einer dermaßen positiven Ausstrahlung.

Was möchtest du in 5 Jahren erreicht haben?

Soweit plane ich nicht. Ich bin lieber spontan.

Drei wertvolle Tipps von Dir für unsere Leser?

1. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist der Schlüssel zum Erfolg!
2. Alter ist nur eine Zahl. Jeder kann seine Figur mit Sport und einer gesunden Ernährung wesentlich verbessern.
3. Langsamer Fortschritt ist auch Fortschritt!




hinterlasse einen Kommentar »

You must be logged in to post a comment.