Maximaler Muskelaufbau mit Klimmzügen

Deine Sportliche Meinung

User Bewertung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,83 von 5 Punkten, basieren auf 6 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Matze vom Muskelaufbau1 Team September 24, 2012 1
Welcher Sportler kennt ihn nicht? Den Klimmzug.

Der Klimmzug ist eine hervorragende Grund- und Eigengewichtsübung, welche äußerst effektiv ist und zahlreiche Muskeln des Oberkörpers beansprucht. Klimmzüge können in unterschiedlichen Varianten ausgeführt werden, beispielsweise breite Klimmzüge mit Obergriff oder eng gegriffene Klimmzüge mit Untergriff. Besonders effektiv sind Klimmzüge für den Bizeps und für die Rückenmuskulatur. Wer sich einen V-förmigen Oberkörper wünscht, sollte nicht auf die Ausführung von Klimmzügen verzichten, wobei Klimmzüge besonders für das Heimtraining sehr empfehlenswert sind.

Türreck für Klimmzüge

Klimmzüge ermöglichen auch Zuhause ein effektives Rückentraining

Wer Zuhause trainiert, der wird sicherlich wissen, dass man seinen Rücken nur äußerst schwer trainieren kann, wenn man lediglich Kurz- und Langhantelstangen zur Verfügung hat. Natürlich gibt es Übungen wie Kreuzheben mit der Langhantel oder Einarmiges Rudern mit der Kurzhantel, wer seinen Latissimus Dorsi jedoch effektiv beanspruchen möchte, der hat es mit Freihantelübungen äußerst schwer.

Klimmzüge sind hier die perfekte Lösung, wobei Klimmzüge ganz einfach Zuhause ausgeführt werden können und zwar mit Hilfe eines Türrecks beziehungsweise einer Klimmzugstange. Ein Türreck, beispielsweise das Ultrafit Türreck der Marke Ultrasport, bekommt man bei Amazon schon für knappe 15 Euro. Für das Heimtraining ist die Verwendung eines Türrecks wirklich optimal, denn ein Türreck ermöglicht die effektive und sichere Ausführung von Klimmzügen, sodass man auch in den eigenen vier Wänden etwas für seine Rückenmuskulatur tun kann.

Auch Sit-Ups, Dips und Liegestütze lassen sich mit dem vielseitig einsetzbaren Ultrafit Türreck ausführen, weshalb dieses Türreck für die Möglichkeiten des Heimtrainings in mehrfacher Hinsicht eine Bereicherung ist.

Der Klimmzug – die freie Alternative des Latziehens

Jeder Besucher eines Fitnessstudios kennt den Latzugturm, der neben der Rudermaschine sicherlich das beliebteste Trainingsgerät für das Rückentraining ist. Was insbesondere Anfänger jedoch häufig nicht wissen – der Klimmzug ist die freie Alternative des Latziehens. Diese Tatsache ist insbesondere für Sportler mit einem höheren Körpergewicht wichtig, denn da es sich beim Klimmzug um eine Eigengewichtsübung handelt, haben Athleten mit hohem Körpergewicht häufig Probleme viele Klimmzüge an einem Stück sauber auszuführen.

Wer gerade erst mit dem Training beginnt und noch Körperkraft aufbauen muss, der sollte, sofern er die Möglichkeit hat in einem Studio zu trainieren, unbedingt mit dem Latziehen anfangen, da die Muskulatur so an den Bewegungsablauf des Klimmzugs gewöhnt werden und man das zu ziehende Gewicht beim Latziehen dazu frei anpassen kann.

Wer beim Latziehen mindestens sein eigenes Körpergewicht bewerkstelligt, der wird auch bei freien Klimmzügen keine Probleme haben. Generell ist es so, dass enge Klimmzüge mit Untergriff deutlich leichter sind als breite Klimmzüge mit Obergriff, was vor allem damit zusammenhängt, dass bei engen Klimmzügen die meiste Kraft aus dem Bizeps kommt. Wer seine Rückenmuskulatur effektiv trainieren möchte und eine neue Herausforderung sucht, der sollte unbedingt mit dem Trainieren von Klimmzügen beginnen…

türreck




Ein Kommentar »

  1. Paul Juli 29, 2014 at 12:03 pm -

    Hallo Matze,

    was kann den ein Anfänger machen, der noch keinen sauberen Klimmzug hinbekommt – also wenn man z.B. Übergewicht hat? Vor allem, wenn man keinen Trainingspartner hat, der einen die Beine halten kann?

    Gruß,
    Paul

hinterlasse einen Kommentar »

You must be logged in to post a comment.