So kannst du dein Körperfettanteil messen

Deine Sportliche Meinung

User Bewertung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
3,88 von 5 Punkten, basieren auf 8 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Matze vom Muskelaufbau1 Team Juni 15, 2012 1
Wenn es um das Thema Definition beziehungsweise Muskelteilung geht, dann ist der Körperfettanteil von enorm großer Bedeutung. Für eine ansehnliche Definition benötigen Athleten einen geringen Körperfettanteil, wobei spezielle Muskelgruppen wie beispielsweise die Bauchmuskulatur besonders stark vom Körperfettanteil beeinflusst werden.

Ein Sixpack ist in diesem Zusammenhang nur bei einem Körperfettanteil von circa 10 bis 12 Prozent sichtbar, wobei Profibodybuilder erst als “trocken” und definiert bezeichnet werden, wenn sie einen Körperfettanteil von 5 bis 7 Prozent haben. Um einen derartig niedrigen Körperfettanteil zu erreichen halten sich Bodybuilder aller Leistungsklassen an einen strengen Ernährungsplan und darüber hinaus stehen wöchentlich zahlreiche Ausdauer- und Cardioeinheiten auf dem Programm. Doch welche Möglichkeiten haben Bodybuilder um ihren Körperfettanteil zu messen? Der folgende Artikel beschreibt verschiedene Möglichkeiten zur Körperfettmessung und geht darauf ein, welche Methoden für Freizeit- und Amateurbodybuilder besonders geeignet sind.

1) Die Körperfettwaage

Körperfettwaagen werden im Handel angeboten und versprechen eine einfache Analyse des Körperfettanteils. Problematisch sind Körperfettwaagen aufgrund der Tatsache, dass Waagenmodelle, welche für Privatpersonen “bezahlbar” sind, den Körperfettanteil leider nur sehr ungenau analysieren. In Fitnessstudios und Gesundheitszentren findet man durchaus Körperfettwaagen, welche den Körperfettanteil sehr genau und innerhalb von nur wenigen Sekunden analysieren. Derartige Körperfettwaagen bieten natürlich einen hohen Komfort, allerdings sind andere Methoden aufgrund der hohen Anschaffungskosten für Freizeit- und Amateurbodybuilder deutlich besser geeignet, um beispielsweise den Verlauf einer Definitionsphase zu überprüfen.

2) 7 Falten Methoden mit dem Caliper

Die 7 Falten Methode basiert auf der klassischen 3 Falten Methode, welche im Bodybuilding bereits seit vielen Jahren zur Körperfettanalyse verwendet wird. Beide Methoden werden mit Hilfe eines Calipers ausgeführt, welcher benötigt wird, um folgende Maße zu nehmen: Brustfalte, Bauchfalte, Beinfalte, Hüftfalte, Achselfalte, Trizepsfalte und Rückenfalte. Wurden alle Maße genommen, hierfür benötigt man die Hilfe einer zweiten Person, müssen die genommenen Maßangaben in eine Rechenformel eingesetzt werden. Es empfiehlt sich die eigenen Daten in einen Online-Rechner einzutragen, welcher das Ergebnis selbstständig ermittelt. Die 7 Falten Methode ist wesentlich genauer als die 3 Falten Methode, wobei man aufgrund von Ungenauigkeiten beim Messen auch bei der 7 Falten Methode jede Falte drei Mal messen und anschließend den Mittelwert protokollieren sollte.

3) Körperfettmessung mit Hilfe der US Navy Methode

Die US Navy Methode ist eine einfache Möglichkeit zur Körperfettmessung, welche ganz ohne Calipometrie auskommt. Zur Berechnung des Körperfettanteils nach der US Navy Methode werden lediglich folgende Daten benötigt: Geschlecht, Körpergröße, Nackenumfang, Bauchumfang. Bei Frauen werden zur Berechnung des Körperfettanteils ebenfalls Taillen- und Poumfang benötigt. Das Ergebnis der US Navy Methode ist zwar nicht so genau wie das der 7 Falten Methode, allerdings kann die Körperfettmessung mit Hilfe der US Navy Methode selbstständig und ohne großen Aufwand durchgeführt werden. Wenn die benötigten Daten eingeholt wurden, dann müssen die Angaben in eine Rechenformel eingesetzt werden, wobei es für Männer und Frauen eine unterschiedliche Formel gibt:

Männer:

%KFA = 86.010*LOG(Bauchumfang – Nackenumfang) – 70.041*LOG(Größe in cm) + 30.30

Frauen:

%KFA = 163.205*LOG(Taillenumfang + Poumfang – Nackenumfang) – 97.684*LOG(Größe in cm) – 104.912

 

 

Ein Kommentar »

  1. MuscleChaser Januar 26, 2013 at 8:20 am -

    Jop das sind die drei gänigen Methoden wobei ich von der Körperfettwaage abraten würde. Da ist die Navy Methode noch besser und am genausten und einfachsten funktioniert es mit einem Caliper. :)

hinterlasse einen Kommentar »

You must be logged in to post a comment.