Superman Training von Henry Cavill

Deine Sportliche Meinung

User Bewertung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
4,50 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Matze vom Muskelaufbau1 Team Juli 27, 2012 0
Im Sommer 2013 werden amerikanische Kinozuschauer einen neuen Superhelden zu Gesicht bekommen. Der britische Filmschauspieler Henry Cavill hat die Hauptrolle in der kommenden Superman-Verfilmung von Zack Snyder bekommen und wird daher als Clark Kent die Welt retten.

Um den Superhelden auch richtig verkörpern zu können, trainierte Henry Cavill monatelang mit dem bekannten Fitnesstrainer Mark Twight (Besitzer des Gym Jones in Salt Lake City), der unter anderem die Spartaner des Films “300″ (ebenfalls ein Film von Zack Snyder) zu körperlicher Bestform brachte. Da die kommende Superman-Verfilmung von Zack Snyder den Titel “Man Of Steel” haben wird, benötigt der Regisseur natürlich auch einen Hauptdarsteller mit Muskeln aus Stahl.

Mark Twight hat für seinen kryptonischen Schützling ein spezielles Trainingsprogramm ausgearbeitet, welches Muskeln aufbaut und gleichzeitig auch viel Fett verbrennt.

Mit diesen Übungen wurde Henry Cavill zu Superman

Im Rahmen seines Trainingsprogramms hat Henry Cavill insbesondere mit Eigengewichts- und Kettlebell-Übungen trainiert. Sein Superman Training ähnelte damit sehr stark dem bereits erwähnten “Spartacus-Workout”, wobei Cavill stets ein 100-Wiederholungen-Workout absolvieren musste, um möglichst viel Fett zu verbrennen und eine stählerne Definition zu bekommen. Er führte unter anderem Kniebeugen mit Kurzhanteln und der Kugelhantel aus, dazu Liegestütze, Klimmzüge, weitere Kettlebell-Übungen, aber auch “Hampelmänner”, im Englischen bekannt als “Jumping Jacks”.

Nach einem intensiven Training wurde stets auf die Regeneration geachtet, damit Cavill’s Muskeln sich auch von den Belastungen des Trainings erholen konnten. Weitere Details über den genauen Ablauf des Superman Trainings sind derzeit noch nicht bekannt, allerdings muss man sagen, dass das Ergebnis wirklich beeindruckend ist. Bei den Dreharbeiten präsentierte sich Cavill bereits im wahrsten Sinne des Wortes als “Man Of Steel” – mit breiten Schultern, einer voluminösen Brust und durchtrainierten Armen.

Ein Superheld muss streng und diszipliniert auf seine Ernährung achten

Bereits bei seinem Film “Krieg der Götter” (Immortals) zeigte sich Cavill sehr durchtrainiert und definiert. Um einen Superhelden statt einen Kämpfer aus der griechischen Mythologie darzustellen, wurde das zu erreichende Ziel jedoch noch etwas höher gesteckt. Um sein Superman Training auf optimale Weise zu unterstützen, achtete Cavill mit enormer Disziplin auf seine Ernährung, welche wie gewohnt sehr eiweißhaltig, fett- und kohlenhydratarm gestaltet wurde. Anders als bei der Vorbereitung zum Film “Krieg der Götter” wollte man dieses Mal auf “unnötige” Kalorien (Cavill gestand in diversen Interviews das trotz des harten Trainings Cheat-Meals nicht ausblieben) unbedingt verzichten, um ein noch definierteres und trockeneres Ergebnis zu erzielen. Die Anforderungen an einem Superman-Darsteller sind einfach noch etwas höher, doch Henry Cavill scheint den Erwartungen mit seinem unglaublichen Körper mehr als gerecht zu werden.




hinterlasse einen Kommentar »

You must be logged in to post a comment.