Hartes Training Zuhause mit Kettlebells

Deine Sportliche Meinung

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Klicke auf einen Stern um deine Bewertung abzugeben)
Loading...Loading...

Matze vom Muskelaufbau1 Team November 16, 2013 0
Hartes Training Zuhause mit Kettlebells

Was ist eine Kettlebell

Zu deutsch, eine Kugelhantel, die schon scheinbar schon seit eh und je existiert. Sie ist früher immer komplett aus Eisen gewesen und diente der damaligen Sowjetunion und deren Spezialeinheit „Speznas“ als Trainingsutensil. Vor über 100 Jahren wurde diese Kugelhantel öfters auch in Deutschland erblickt und war zum Training des Körpers überaus nützlich.

Was macht die Kettlebell so besonders

Letztendlich ist es eine Eisenkugel mit einen Griff aber die Trainingsmöglichkeiten sind sehr effektiv. Die Kettlebell wird geschwungen, gestoßen gerissen und gehalten. Durch diese körperliche Ertüchtigung baut man meistens einen sehr soliden Muskelapparat auf. Die Muskeln die nicht in erster Linie beansprucht werden, dienen meistens als Stützmuskel und müssen trotzdem beansprucht werden, damit die Übungen sauber ausgeführt werden.
Das Training mit der Kettlebell ist sehr gut für das Herz-Kreislauf-System und verhindert Probleme mit dem Schultergürtel oder andere Rumpfinstabilitäten. Das Kettlebelltraining gehört daher auch zu den Ganzkörperübungen und dadurch wird auch die Intensität und Schnellkraft trainiert.

Kettlebell ergänzend zu der eigenen Sportart

Das Training mit der Eisenkugelhantel hilft dir auch bei deinen persönlichen Zielen in einer anderen Sportart weiter. Ob Fußball, Basketball, Handball oder andere Mannschaftssportarten. Durch das anstrengende Training wirst du schnell Erfolge wie höher Springen oder schnellere Bewegungen bei dir feststellen.

Auf was sollte man beim Kauf achten?

Kettlebell ist nicht gleich Kettlebell, auch hier gibt es mittlerweile duzende verschiedene Hersteller und auch Preiskategorien. Die Kugelhantel gibt es in allen Farben in verschiedenen Größen und in verschiedenen Materialien. Ich habe euch mal ein paar Einzelheiten ausgesucht die wichtig sind.

Das Material sollte gut gewählt sein. Oft sind Kettlebells mit Hartgummi ummantelt und das ist auch eine gute Variante um sie auch mal auf einen Boden abstellen zu können. Hierbei sollte man darauf achten dass die Gummischicht gleichmäßig dick ist und nicht droht auf einer Seite durchzuscheuern.

Der Griff ist enorm wichtig. Er sollte nicht zu dick sein und keine Schweißnähte haben, wo man sich schnell ein paar Schwielen holen kann. Dann wird das Training nämlich sehr schnell unangenehm und seltener. Hierbei empfiehlt es sich ein paar Kundenrezessionen durchzulesen.

Welches Gewicht ist für mich geeignet?

Ich habe hier eine Tabelle zur eigenen Einschätzung für euch:
Gewicht Person Anmerkung

8 – max 16 kg durchschnittliche Frau 8kg ist ein gutes Startgewicht
12 – 20 kg starke Frau für fortgeschrittene Frauen
16 – 24 kg durchschnittlicher Mann 16 kg eignen sich als Startgewicht für den Mann
20 – 32 kg starker Mann für stärkere Männer mit ausgeprägter Muskulatur
24 – 40 kg sehr starker Mann nur sehr starke Männer sollten sich an ein Gewicht jenseits der 30 kg wagen. Grundsätzlich gilt!

Das Trainingsgewicht sollte erst erhöht werden, sobald eine korrekte Ausführung gewährleistet ist.

Mein Fazit

Ein Kettlebell Training Zuhause kann ich jedem empfehlen, der sich nicht in ein Schweißtriefendes Fitnessstudio traut oder lieber zuhause den Körper und die Gesundheit verbessern möchte. Kettlebelltraining ist anstrengend und bringt die Pfunde schnell zum Schmelzen! Also viel Spaß beim Schwitzen!




hinterlasse einen Kommentar »

You must be logged in to post a comment.