Kann ich im Alter trotzdem noch Muskeln aufbauen?

Deine Sportliche Meinung

User Bewertung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading...Loading...

Matze vom Muskelaufbau1 Team November 13, 2013 0
Kann ich im Alter trotzdem noch Muskeln aufbauen?
Vielleicht hattest Du in jungen Jahren einfach nicht die Zeit oder die Lust, etwas für Deinen Körper zu tun. Nun, da Du bereits ein wenig älter bist, fragst Du Dich, ob es nicht vielleicht schon zu spät ist, um etwas Muskeln aufzubauen. Klare Antwort: Es ist ganz sicher niemals zu spät, mit dem Training zu beginnen. Es gibt lediglich einige Dinge, die Du beachten solltest.

Raus aus dem Sessel und ran an die Hanteln!

Gerade als älterer Mensch ist es wichtig, dass Du beweglich und fit bleibst. Das zugegebenermaßen etwas abgedroschene Sprichwort “Wer rastet, der rostet“, passt in diesem Zusammenhang besonders gut, denn es drückt im Prinzip das aus, was jetzt wichtig ist. Sportliche Betätigung ist eine wesentliche Grundlage für das persönliche Wohlbefinden. Sorgst Du dann auch noch dafür, dass Deine Muskelmasse zunimmt, hast Du eine optimale Voraussetzung geschaffen, um im Alter fit zu bleiben. Muskeln verleihen Deinem Körper Stabilität, unterstützen die Knochen und sorgen letztendlich auch dafür, dass es im Alltag deutlich seltener zu schweren Unfällen durch Stürze kommt. Du bewegst Dich in Deinem Umfeld viel sicherer, wenn Deine Muskeln über eine gewisse Kraft verfügen, was sich natürlich auch sehr positiv auf Deine Lebensfreude auswirkt. Es ist völlig egal, in welchem Alter Du mit dem Training anfängst. Hauptsache, Du bleibst konsequent am Ball und lässt Dich auch von verständnislosen Mitmenschen nicht beirren.

Worauf Du beim Muskeltraining im Alter achten musst

Aktuelle Studien haben gezeigt, dass ältere Menschen genauso viel Muskelmasse aufbauen können wie die “jungen Hüpfer“. Der ganze Prozess kann unter Umständen lediglich etwas länger dauern. Außerdem ist es extrem wichtig, auf ein möglichst gelenkschonendes Training zu achten. Wähle also sorgfältig und mit Bedacht die Übungen aus und lass Dich im Zweifelsfalle vorab von Deinem Hausarzt beraten. Er kennt Deinen Körperbau schließlich sehr gut und kann somit einschätzen, welche Übungen für Deine Knochen und Gelenke besonders schonend sind. Ein weiterer wichtiger Aspekt betrifft die Ernährung. Natürlich ist es wichtig, sich gesund, ausgewogen und möglichst fettarm zu ernähren. Darüber hinaus benötigt Dein Körper aber auch noch jede Menge Eiweiß, denn davon zehren die im Aufbau befindlichen Muskeln. Wie viel Eiweiß Dein Organismus mindestens pro Tag benötigt, kannst Du übrigens ganz leicht ausrechnen. Als Faustregel empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung nämlich eine Mindestmenge von 0,8 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht.

Bloß nicht verrückt machen lassen!

Wenn ein Großvater regelmäßig ins Fitnessstudio geht, erntet er oftmals irritierte oder gar spöttische Blicke aus seinem Umfeld. Dieses Unverständnis kommt zwar keineswegs von anderen Sportlern, denn unter ihnen hat es sich längst herumgesprochen, dass gerade das Training im Alter immens wichtig ist, sondern eher von nahen Angehörigen, sportlich nicht aktiven Freunden oder Nachbarn. Dadurch solltest Du Dich aber keinesfalls beirren lassen! Kein Mensch verliert mit zunehmendem Alter das Recht, seinem Körper etwas wirklich Gutes zu tun! Regelmäßiges Training ist auf jeden Fall eine sinnvolle Alternative zu stundenlangem Fernsehkonsum und kann einem gesunden Menschen niemals schaden. Vielleicht ist es aber oft auch nur der Neid, der Andere zu ihren Bemerkungen verleitet. Insgeheim wünschen sie sich sicherlich einen ebenso durchtrainierten Körper.

Trainingsregeln für Ältere in Kürze

An diese Faustregeln solltest Du Dich im Alter halten, wenn Du erfolgreich Muskeln aufbauen möchtest:

  • Immer wieder Ruhephasen einplanen
  • Auf ausreichenden Schlaf achten
  • Fünf kleinere Mahlzeiten pro Tag genießen und niemals auf das Frühstück verzichten
  • Nach dem Training für eine vernünftige Kohlenhydratzufuhr sorgen

Die optimalen, aber dennoch auch geruhsamen Alternativen zum Fitnessstudio

Du möchtest zwar Muskeln aufbauen, hast aber keine Lust, im Studio zu ackern? Du darfst aus gesundheitlichen Gründen keine anstrengenden Übungen machen oder hast einfach keine Zeit für ein regelmäßiges Training? Alternativ kannst Du auch auf völlig andere Methoden zurückgreifen, um ein wenig Muskelmasse aufzubauen. Lass den Fahrstuhl links liegen und nimm lieber die Treppe! Fahr täglich eine Runde Rad oder zieh im örtlichen Schwimmbad Deine Bahnen! Wassergymnastik und Nordic Walking sind ebenfalls sehr effektiv. Es gibt viele Möglichkeiten, auch im Alter die Muskeln zumindest etwas wachsen zu lassen. Und denk daran: Ein bisschen mehr Muskelmasse ist immer besser als gar keine!




hinterlasse einen Kommentar »

You must be logged in to post a comment.